Auf nach Andechs – das KAT ruft!!!

Hurra, es geht auf nach Andechs, zum Kloster Andechs Treffen 2013.
Nachdem Ostern dieses Jahr sehr früh liegt, überschneidet sich das Treffen endlich mal nicht mit meiner Tagung, also schaffen wir es nach Jahren endlich mal zum Treffen!

Freitag:

Mittags schnell auf nach Opfenbach. Die Wasserinstallation ist leider noch in der Winterruhe.
Schnell die Pumpe und die Tanks wieder angeschlossen, dann sind wir eigentlich schon Startbereit.

Georg kommt auch irgendwann nach, dann gehts auch schon los.

Wir fahren zuerst mal zum MAN Schneider, die letzte Rechnung für die Busarbeiten besprechen.

Hier kommt leider der Schock des Wochenendes auf uns zu: Der Motor (den wir eigentlich nur mal Proforma anschauen lassen wollten, da er ziemlich gebläut hatte und auch recht viel Öl gebraucht) war doch fertiger als wir dachten.

Die Zylinder waren alle unten, die Kopf- und Fußdichtungen wurden getauscht. Über die Kosten möchte ich im Moment lieber nicht reden. Aber Ralf Schneider macht uns Mut: Es sah nicht nach einem größeren Schaden aus. Ärgerlich isses trotzdem!!!

Dann gehts los auf die Autobahn.
Wir sind um 15.30 Uhr mit Gabi und Christian verabredet.
Wir sind viel zu früh (hatte ich den Termin doch extra noch um eine halbe Stunde nach hinten verschoben) und gehen in Memmingen Nord an der OMV erstmal in Ruhe einen Kaffee trinken.

Hier dann der nächste Schreck: Der Bus tropft!!! Wasser läuft aus dem Batteriefach. Verdammt! Wird aber glücklicherweise nach einiger Zeit weniger…

Pünktlich um Halb 4 kommen dann Gabi und Christian mit dem blauen auf den Hof gerollt…

Nach einer kurzen Pause gehts dann weiter. Auf in Richtung Ammersee.

Wir rollen entspannt mit knapp 80 hinter dem blauen her.
Allen Zweiflern sei gesagt: Die Busse sind trotz unterschiedlicher Bereifungen exakt gleich schnell…

Nach einem kurzen Zwischenstopp zum Andechser Bier kaufen kommen wir dann bald auf dem Treffenplatz an. Ich reiße erstmal schnell den Abwassertank raus um an die Frischwasserinstalltion zu kommen: Ist alles halb so schlimm, die Entlüftung hatte ich vergessen draufzustecken!

Frank hatte sich unterwegs gemeldet, er hängt noch am Aichelberg… kommt dann aber auch eine kleine Weile später erfolgreich an.

p1000340

Temporär – Nicht – Busfahrer Helmar und Ich fahren (danke nochmal) inzwischen noch “schnell” zum ein paar Meter entfernten Edeka… wo wir, kaum haben wir den Kleinbus verlassen, schon wieder zurück gescheucht werden… Geschlossen.

Im nächsten Ort werden wir bei Tengelmann fündig. Der Grillabend ist gesichert.

Ein lecker Abendessen später gehts dann an die Vernichtung des leckeren Andechser Bieres… Schmeckt zur Not auch aus dem Plastikbecher…

Übrigens isses SAUKALT!!!

p1000343

Helmar beschließt dann doch spontan, NICHT mehr nach Hause zu fahren und schlüpft in einen der vielen bereitgestellten LKW.

Gute Nacht!

Gesamtstrecke: 146.4 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 66.75 km/h
Gesamtzeit: 04:28:45

2 Comments

Schreibe einen Kommentar