Herbsturlaub 2014 – Tag 7: Frankreich au revoir!

Guten Morgen.

Heute Nacht soll es Gerüchten zufolge etwas geregnet.
Naja, scheinbar hat es wirklich geregnet, denn die Menschen, die in den Zelten wohnen sind alle ziemlich feucht ;-).
Bin ich froh, daß wir nicht zelten müssen…

Wir nehmen unser Frühstück trotzdem draußen zu uns.

Danach zahlen wir erstmal den Platz (23 Euro, natürlich kann ich länger als bis 12 Uhr bleiben).

Wir laufen noch nach Metz.
Nachdem wir etwas umher geirrt sind und die sehr imposante Kathedrale besichtig haben, gehen wir noch in die Markthalle am Vorplatz.

Toll. Schade, daß das System Markthalle bei uns am Bodensee nicht funktioniert.

 

Ich kaufe noch ein paar Kleinigkeiten ein, dann geht es auch schon zurück zum Campingplatz.
Jetzt heißt es Abschied. Nett wars, das können wir mal wieder machen!!! Georg und Agathe, noch viel Spaß im Urlaub!

Wir tanken noch schnell voll, dann gehts auf die Autobahn in Richtung Saarbruecken.

Nach einer unspektakulären Fahrt kommen wir schließlich in Kapellen Drusweiler an. Wir fahren noch schnell beim Bäcker vorbei, dann auf in Richtung Raiffeisenplatz!

Hier sind schon ein paar Fahrzeuge versammelt.
Nach kurzer Begrüßung dann erstmal Platz suchen. Ist jedes mal wieder nett hier!

Abends gehts dann zum Weinfest. Abendessen. Heute ist nicht viel los, deshalb klappt alles Hervorragend. Das Essen (Lewerknepp XL mit Sauerkraut) ist lecker und reichhaltig.

Noch ein Gläschen Neuen Wein, dann gehts wieder zurück zum Platz.
Harry kommt an, schließlich fahren auch Gabi und Christian auf den Platz, die ein paar Staus hinter sich gebracht haben.

Wir lassen den Abend noch lustig mit ein paar Getränken ausklingen und fallen dann spät ins Bett.

Gute Nacht!

Gesamtstrecke: 170.02 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 65.60 km/h
Gesamtzeit: 03:00:15

Abfahrt Metz: 12.45 Uhr, 53081 km
Akunft Kapellen Drusweiler: 15:45 Uhr, 53255 km

Getankt: 121,11 l für läppische 162,77 Euro

Gesamt: 174 km

Schreibe einen Kommentar