Probewohnen im Wohnwagon “Almwagen MAX” am Tegernsee – Montag

Guten Morgen! Heute heißt es ja leider schon wieder Abschied nehmen… das ging mal wieder viel zu schnell vorbei!

Aber erstmal Frühstück, natürlich wieder mit frischen Kaffee. Heute habe ich sogar wieder eine geöffnete Bäckerei gefunden. Toll…

Dann räumen wir so langsam auf.

Gegen Mittag lernen wir dann unseren netten Vermieter Daniel endlich mal persönlich kennen.

Wir haben ein nettes Gespräch und er nimmt sich viel Zeit um uns seine bisherigen Erfahrungen mit “Max” zu erläutern. Das ist echt sehr Interessant und ich komme jetzt endgültig zu dem Fazit, daß sich unser Wochenende hier wirklich gelohnt hat!

Das Konzept ist nicht nur genial umgesetzt, auch die “Message” die dahinter steht, passt meiner Meinung nach perfekt! Naturnahes, mehr oder weniger Autarkes und aufs wesentliche reduzierte Wohnen – das hat Zukunft!!! Wir sind schlichtweg begeistert!

 

Hier unkommentiert noch ein paar Detailfotos der Technik, mehr oder weniger als Merkhilfe für mich ;-).

Dann gehts schon wieder in Richtung Bodensee, da soll es auch ganz schön sein ;-).

Wir machen noch einem Ungeplanten Abstecher über die Polizei Weilheim, da uns leider ein kleines Malheur passiert:

Ein Kies – LKW, der uns entgegen kommt, verliert wohl einen Stein, Georg sieht ihn noch fliegen und kneift die Augen zu, dann knallt es und kleine Stückchen Glas fliegen durchs Auto!

Wir haben aber Glück, es passiert nichts außer einer defekten Frontscheibe.

Glücklicherweise Erinnere ich mich an die Daten des LKW; so erstatten wir Anzeige (auch, weil uns unserer Versicherer dazu rät).

Dann fahren wir mit deutlich verminderter Geschwindigkeit nach Hause, wo wir am späten Nachmittag ankommen.
Schön wars, wir werden sicher wieder einmal mit einem Wohnwagon in Berührung kommen. Außerdem haben wir viele wertvolle Infos für zukünftige Wohnmobile gesammelt – und nicht zuletzt ein echt schönes Wochenende verbracht!

 

Hier noch ein paar kleine Impressionen des Wochenendes:

 

Schreibe einen Kommentar