Schweizer Bus- & Wohnbustreffen und Kurzurlaub am Rhein – Tag 2

Guten Morgen!

Wie immer haben wir in unserem „neuen“ Daffy gut geschlafen.

Erstmal Frühstück.

Der Platz füllt sich schon recht ordentlich, hier nochmal ein kleiner Überblick über unsere Nachbarschaft:

Auf dem freien Teil des Platzes findet wohl an diesem Wochenende eine Altpapiersammlung statt, die für die Jugendlichen des Ortes scheinbar Pflicht ist. Dementsprechend motiviert sind manche der Sammler*innen auch, im Großen und Ganzen scheinen sie aber einen Heidenspaß zu haben, mit den kleinen LKW in einem Affenzahn über den staubigen Platz zu heizen, dementsprechend sieht alles nach kurzer Zeit mehr oder weniger staubig aus.

Naja, besser als wenn es regnen würde ;-).

Wir richten uns mal etwas häuslich ein…

… und drehen dann mal eine erste Runde über den Platz.

Nachmittags gehts dann noch kurz zu Fuß ins nahe gelegene Einkaufszentrum, nur um das Notwendigste einzukaufen ;-).

Um 16 Uhr dann der traditionelle Apero (nein, es gibt keinen Aperol!!) mit offizieller Begrüßung:

Immer wieder nett!

Wir setzen unsere heute Vormittag begonnene Platzrunde fort…

kommen aber wieder nicht wirklich weit, nachdem uns Flori auf ein Bier einlädt.
Jang und Lexi gesellen sich zu uns (naja, irgendwie blockieren wir auch ihre Stühle 😉 ), wir lassen unsere Platzrunde mal wieder ausfallen…

Abends gibts dann einen leckeren Burger aus Martins „Häpplibude“, gepaart mit einer Besichtigung seines grandiosen Busses. Das ist ja mal toll (leider habe ich vor lauter Begeisterung vergessen, Fotos zu machen).

Heute gehts schon wieder relativ früh ins Bett – Ich glaub, ich werd alt ;-).

Schreibe einen Kommentar