Herbst 2020 – Tag 2: Montag, vom Taubertal an die Kinzig

Guten Morgen!

Die erste Nacht im Bus ist ja immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber zumindest war es heute Nacht sehr ruhig (der Abend hatte ja anderes erwarten lassen, aber die Dorfjugend hatte dann erstaunlich früh genug vom rumlungern auf dem Parkplatz 😉 ).

Heute gibt es erst mal ein Chefmäßiges Frühstück, dann brechen wir auf.
Wir haben beschlossen, mal wieder nach Gelnhausen zu fahren, und Marianne und Larissa zu besuchen (eifrige Leser*innen kenne die beiden ja schon aus dem Jahr 2018).

Da wir Zeit (und erstmal genug von der A7) haben, fahren wir heute über Land.
Es geht von Rothenburg durchs liebliche Taubertal, durch Würzburg, dann ein Stück den Main entlang, schließlich an Wirtshaus und Spukschloss im Spessart vorbei kreuz und quer durch denselben – hatten wir schon erwähnt, daß MAN Schneider bei der Motorrevision echt gute Arbeit geleistet haben 😉 Das macht richtig Spaß und der Bus zieht den Berg hoch, als ob das alles Kleinigkeiten wären. Toll!

Schließlich landen wir in Gelnhausen an unserem bewährten Stellplatz direkt an der Kinzig.

Erstmal ein kleines Päuschen.

Bevor Marianne und Larissa zu uns stoßen schauen wir uns dann den direkt am Parkplatz gelegenen und in der Tat sehr beeindruckenden alten jüdischen Friedhof an.

Dieser ist (wie übrigens auch der Rest der Stadt) sehr geschichtsträchtig. Marianne gibt uns hier während der in den nächsten Stunden folgenden Führung durch die Gegend einige sehr interessante Einblicke!!

Wir machen einen kleinen Abstecher zu Engelbert Strauß…

… dann gibt es ein leckeres Eis direkt am Teich.

Weiter geht die Führung durch die Stadt auf den Spuren Barbarossas.

Abschließend machen wir noch eine kleine Wanderung durch die Wälder südlich von Gelnhausen – mit teilweise atemberaubendem Blick auf die Stadt und noch viel weiter – leider ist es heute etwas dunstig, sonst würde man bis Frankfurt sehen.

Abends dann machen wir es und bei unseren Gastgeberinnen gemütlich, es gibt eine köstliche selbstgemachte Lasagne.

Spät dann geht eszurück zum Bus und relativ schnell ab ins Bett.

Toll war’s, vielen Dank! Morgen geht es weite in Richtung Frankfurt.
Gute Nacht!

Gesamtstrecke: 148.3 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 58.62 km/h
Gesamtzeit: 02:56:58

4 Comments

Schreibe einen Kommentar