Sommer 2013 – Tag 12: Richtung Norden, Palais Ideal und kleine Straßen!

Guten Morgen!

Heute wird mal wieder ein Stückchen gefahren…

Wir wollen in Richtung Lyon. Aber erstmal gibts Frühstück, dann müssen wir mal das ganze Chaos von den letzten Tagen wieder Reisebereit machen.
Um 11 gehts dann los, noch einmal durch den Ort, am Pferdeunterstand vorbei, raus aus der Camargue!
Ich muss sagen: SCHÖN WARS HIER!

Dann gehts irgendwann auf die Autobahn. Péage. Super!
Wir sehen ganz schön schräge Transporte…

p1010055

JAAAA, WIR HABEN EINEN ÜBERHOLVORGANG ABGESCHLOSSEN!
Jetzt muss ich den Zähler doch mal aktualisieren: 1!

Wir sehen Interessante Landschaften…

p1010056

Wir werden von einem Schweizer Bus (Saurer?) überholt. Thurgauer Kennzeichen, leider hab ich nicht erkannt wer das war und die waren deutlich schneller als wir… Hat jemand ne Ahnung???

p1010058

Wir kommen auch bei der Busapotheke Bieron vorbei, aber da hier gerade ein alter Setra jämmerlich gefleddert wird, bringe ich das nicht übers Herz anzuhalten, wir fahren lieber schnell weiter.

Dann wirds nochmal interessant. Aus einer der zig Frankreichzeitschriften, die ich habe, haben wir uns was ausgesucht, was in der Nähe liegt und interessant aussieht: Le Palais idéal von Ferdinand Cheval in Hauterives.

Der Weg dorthin ist Abenteuerlich…

Weg von der Autobahn, kreuz und Quer durch die südlichen Voralpen (unser Höhenprofil bestätigt das). Aber wir haben ja Zeit…

Dann sind wir endlich da.

Sehr Interessant, was der gute da in über 30 Jahren aufgebaut hat. Komplett alleine und von allen belächelt.

Leider hab ich kein eigenes Video, also muss das hier reichen:

 

Dann gehts weiter, über Stock und Stein…

p1010076

Irgendwann landen wir noch in einem Super-U und dann kurze Zeit später auf dem **** Camping “Domaine Le Temps Libre” in Bouge-Chambalud.

Schöner Platz, aber wo mindestens 2 der 4 Sterne herkommen, bleibt uns leider verborgen.

Faszinierend muss unsere Ankunft gewesen sein. Wir scheuchen etliche hundert Meter lang ein Fahrzeug im Rückwärtsgang vor uns her, das dann wohl hektisch vor uns aus dem Wald bricht. Das muss scheinbar faszinierend gewesen sein, zumindest steht die komplette Besatzung des Platzes mit offenem Mund und Iphone im Anschlag am Empfang.

Meine Frage nach einem Stellplatz für die Nacht wird mit einem ungläubigen “damit???” beantwortet und der Bitte, einfach selber nach einem Platz zu schauen.

Den finden wir auch…
Nachdem wir eingeparkt haben, ist es mit der Fassung der Angestellten endgültig vorbei, sie flüchten in den Feierabend.

Heute gibts eine Neuigkeit: Wir kochen zur Abwechslung mal selber!!!

Es gibt Thunfischsteak mit Nudeln und einer leichten 4 – Käse Sauce. LECKER!

So, genug für Heute!

Gute Nacht.
Morgen gehts weiter nach Lyon!

Gesamtstrecke: 284.96 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 57.57 km/h
Gesamtzeit: 06:52:33

Abfahrt: 11.00 Uhr, 169192 km
Ankunft: 17.30 Uhr, 169463 km

Gesamt: 271 km

Getankt bei 169456 km, 94,42 l für läppische 127,37 Euro.
Wir werden immer besser, der Durchschnitt sinkt auf 16,86 l / 100 km

Maut: 32 Euro

One comment

Schreibe einen Kommentar