Urlaub 2014 – Tag 7: Auf nach Wien!

Guten Morgen.
Heute Nacht hats ein wenig geregnet, ist aber wohl wieder vorbei.
Trotzdem isses doch ziemlich kalt. Wir beschließen, weiter zu fahren…

Ich gehe erstmal aufgeblasene Mehlteile holen, heute mal mit Schokokrapfen. Auch lecker!

Dann gehts ans zahlen.
Ich habe vorgestern 1000 CzK geholt, das sind so um die 36 Euro (jenachdem, wen man fragt).
Damit haben wir jetzt die beiden Frühstücks- und den Anfangseinkauf in Horni Plana, und den größten Teil des Campingplatzes bezahlt. Echt Preiswert!

Heute fahren wir in Richtung Wien. Mal sehen, wie weit wir kommen.

Wenn das so weiter geht, wie in Vyssi Brod, dann kann das dauern…
Das ist echt mal eine Herausforderung für unsere uralten Reifen.

DSC01542

Irgendwann sind wir dann durch und es geht weiter!

Wir schauen Krems an:

…und landen dann irgendwann in Wien auf dem “Aktivcamping Neue Donau“.
Zentral gelegen und preislich für Wien wohl OK. Mehr kann ich sagen, wenn wir die Rechnung bekommen haben.

Schnell in die City. Als alter Carsharinghase hab ich hier natürlich den einen oder anderen Wagen zur Verfügung, so daß wir ne kleine Cityrunde drehen können. Nett.

Dann gehts zu Fuß weiter, am einen oder anderen “Hurraaa-ein-Starbucks” vorbei, quer über den Stefansplatz. Am Dom der übliche Haufen Mozarts. Echt lästig. Schnell weiter, eine gute Zwickelhalbe und nen Aperol trinken.

IMG_20140620_175358_1

Dann gehts noch ne Weile quer durch die Stadt, schließlich landen wir bei einem meiner Stammsushis:

IMG_20140620_183918

Danach gehts so langsam wieder zurück an den Platz. Es braut sich ein schwarzes Wolkenungetüm zusammen, das sich dann aber ohne eine Tropfen Regen wieder verzieht. Glück gehabt!

DSC01547

Leider gibt es mal wieder ein Problem mit unserem Aufbau: Der Kühlschrank wird mit Gas nicht mehr kalt. Ich komm aber leider nicht dran, um mal die Düse und das Flammrohr zu checken. Schade eigentlich. Muss ich jetzt extra wegen dem Kühlschrank an den Stromanschluß gehen??? Wer hat ne schnelle Idee???

Was wir heute schon merken: Das ist hier kein Platz, auf dem man die Natur genießen kann. Wir stehen mitten zwischen einigen Autobahnen, und eine Güterzugstrecke ist auch irgendwo in der Nähe.

Naja, heute sind wir eh so KO, daß das wohl nicht weiter stören wird.

Gute Nacht!

Gesamtstrecke: 250.69 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 63.38 km/h
Gesamtzeit: 04:45:01

Abfahrt Horni Plana: 11.00 Uhr, 50423 km
Ankunft Wien: 15.30 Uhr, 50675 km

Gesamt: 252 km

6 Comments

    1. Chris

      Ja, das mit der brechenden Schraube hab ich vor ein paar Wochen schon bemerkt ;-).
      Ich würd ja gern den Brenner ausbauen, aber ich komm durch das Scheiß Gitter nicht hin, denn das sitzt ca. 10cm zu hoch. Und das mit dem Kühlschrank nach vorn ziehen, weiß eh, Du kennst ja die Situation 😉

Schreibe einen Kommentar