Sommer 2015 – Tag 10: Orange

Guten Morgen!

Heute heißt’s mal wieder Abschied nehmen vom Meer.
Wir fahren so langsam weiter in Richtung Norden.

Das waren wieder ein paar schöne, warme und angenehme Tage hier!!!
WIR KOMMEN WIEDER!!!

Nach dem Frühstück packen wir noch schnell zusammen und leeren bzw. füllen unsere Tanks.

Dann noch schnell zahlen (umgerechnet 15,50 Euro pro Nacht) und auf gehts…
denken wir.

Bedingt durch die Fete Votive sind heute ab 12 Uhr alle Straßen gesperrt, um die Massen an Stieren in Richtung Arena zu treiben, damit sie ihren neuen Arbeitsplatz kennen lernen…

Nach einer halben Stunde und einigen dynamischen Kleingrüppchen aus je 10-15 Reitern und 2 (!) Stieren sind die Straßen dann wieder frei.

Wir kommen zügig voran und landen nach einem kleinen Einkaufsstopp (waren wir ja schon lange nicht mehr) in Orange, auf dem Camping “Manon”, der im Campingführer noch ganz anders heißt.

Egal, soll heißen wie er will (bzw. die Eigentümer).

Wir sind erst etwas irritiert, da der Erste Eindruck echt ganz scön eigenartig ist, aber der Platz stellt sich als ganz nett heraus.
Die sanitären Einrichtungen sind zwar nicht mehr wirklich das wahre, aber es gibt einen kleinen Pool, in den wir Nachmittags dann auch mal rein springen.

Alles in allem für eine Nacht wohl OK, trotz des Preises von 21 Euro OHNE Strom!!!

Später (natürlich wollten wur Abends in die Stadt gehen, uns umschauen und was Essen), zieht dann ein Gewitter mit echt Eindrucksvollen Wolkenformationen durch, die auch der Film nur teils wiedergeben kann.

Sehenswert (und extrem Nass).

Georg fühlt sich leider gegen Abend nicht wirklich gut, so daß unser Ausflug in die Stadt leider flach fällt.
Wir hoffen, er hat nur was falsches gegessen!!!

Alleine hab ich aber auch keine Lust, noch nach Orange rein zu laufen, also fällt das für Heute flach!

Mal schauen, wie es weiter geht!
Wenn Georg mirgen nicht wieder auf dem Damm ist, fahren wir direkt weiter nach Lyon, da kann er sich ein paar Tage auskurieren und ich kann die Stadt unsicher machen!

Wir lassen uns überraschen!!

Gute Nacht!

Gesamtstrecke: 125.63 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 66.81 km/h
Gesamtzeit: 03:13:16

Abfahrt Stes. Maries: 12.00 Uhr, 54525 km
Ankunft Orange: 15.15 Uhr, 54652 km

Gesamt: 127 km.

Maut: 15,30 Euro

Schreibe einen Kommentar