Wir haben uns (mal wieder) neu erfunden…

Wir haben uns (mal wieder) neu erfunden…

So.

Lange war es ruhig hier drin – unsere Instagram – Follower wissen aber eventuell schon mehr ;-).

Wir haben ja im Frühling den Bus verkauft, da wir bemerkt haben, daß diese Art zu reisen (so toll und komfortabel sie ist) aktuell nicht zu unserem Lebensplan passt.
Mehr dazu gerne mal Live von Angesicht zu Angesicht!

Wir haben uns ja seit unserer Reise im Leihmobil umgesehen und eine Entscheidung getroffen: Bei unserem langjährigen Haus – Citroen – Händler haben wir sehr kurz entschlossen Ende Juni das Mobil bestellt, mit dem wir die nächsten Jahre reisen wollen:

Es wird also ein Pössl Summit 600 plus mit Citroen – Heavy Fahrwerk, 165ps – Motor und 6m länge in “daffy.reisen – Edition”.
Wahnsinnig langweilige Weißware ;-). Nee, wirklich nicht. Auch dieses Fahrzeug hat Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.
Es ist groß genug für uns, nagelneu, verbraucht einen Bruchteil an Diesel wie der Bus und wir sind wesentlich flexibler.

Anfang September ist es dann eines Freitags schon so weit: unser Neuer steht vor der Türe!!
Mann, ging das schnell (aktuell wartet man ja eher 2 Jahre auf ein neues Fahrzeug), wir haben zum Glück -danke nochmal an Citroen Prinz in Wangen- einen Vorläufer bestellt, bei dem wir zwar nicht 100% des Auf- und Ausbaus selbst definieren konnten, aber es gab ein Fahrzeug, das unseren Wünschen zu 95% entsprach. Toll!

Ja, jetzt haben wir inzwischen eine ordentliche Pössl – Flotte hier stehen 😉
Wir räumen begeistert ein (trennen uns allerdings teils weniger begeistert von einem Teil der tausend Kisten, die sich in der Buszeit so angesammelt haben), am Samstag geht’s dann gleich zur Geburtstagsfeier mit Einweihungsübernachtung zu Claudia nach Boos.

Bei der Ankunft wird unser neuer DAFfy der Dritte gleich Standesgemäß getauft!
Jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Tolle Sache, vielen Dank für die Idee!!

Nach einem netten Abend und einer ungewohnten aber sehr angenehmen Nacht fahren wir uns beim ausparken gleich mal fest – naja, an der Stelle wären wir mit dem Bus wohl gar nicht gestanden, ich muss mich denke ich noch etwas an den Frontantrieb gewöhnen ;-).
Claudia zieht uns raus und wir beenden ein nettes Wochenende im neuen Heim mit einem Stückchen Kuchen, auch die Katzen freuen sich über unser neues Wohnfahrzeug.

Tolle Sache, wir freuen uns auf das, was in den nächsten Jahren kommt und hoffen, daß und unsere Leserschaft treu bleibt 😉

Schreibe einen Kommentar