01. – 03.04.2016: Kloster Andechs

Nachdem ja mein (unser) Gesundheitszustand die letzten Wochen mehr als Fragwürdig war, machen wir uns jetzt doch kurz entschlossen auf den Weg nach Andechs, um ein (hoffentlich) einigermaßen sonniges Wochenende am Kloster zu verbringen – natürlich nur, um für unser Seelenheil zu beten!

Freitag:

Nachdem ich ja diese Woche in einer Mammutaktion noch schnell die Elektrik wieder einigermaßen bereit gemacht habe, steht der Abfahrt eigentlich nix mehr im Weg… also nach der Arbeit schnell nach Maria Thann, ein paar Kleinigkeiten in den DAF geworfen und ab gehts!

Denkste…

knappe zwei Stunden später als geplant kommen wir daheim los…

Eigentlich sind wir ja in kürze mit Gabi und Christian verabredet. Schnell mal anrufen, daß es bei uns später wird.
Praktischerweise sind die beiden vom Start auch noch meilenweit entfernt und müssen noch in Landsberg stoppen.
Jaja, die holen wir schon ein.

Glücklicherweise dürfen wir bei unserem Vermieter Wasser bunkern, so sparen wir uns den Stopp in Wangen.

Auf gehts!

Kurz nach der Autobahnauffahrt fällt mir siedendheiß ein, daß ich ja eigentlich eine der beiden alten Solarzellen schon für den Abbau vorbereitet hatte… naja, wenn, dann ist die eh schon weg.
Also fahren wir weiter.

Gabi und Christian sind irgendwie schneller, als wir gedacht hatten, also müssen sie in Herrsching auf uns warten, damit wir wenigstens die letzten Kilometer gemeinsam zurücklegen können.

Nach einer kleinen Irrfahrt über den Berg sind wir dann schließlich endlich da.

Es ist immer wieder schön, die Menschen nach einem langen Winter wieder zu treffen!

Noch ein kleines Bier, dann gehts (erstaunlich früh) ins Bett!
So richtig fit bin ich irgendwie noch nicht, und es wird auch ganz schön kühl!

Gute Nacht!

Gesamtstrecke: 154.62 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 68.64 km/h
Gesamtzeit: 02:27:12

Abfahrt Maria Thann: 19.00 Uhr, 56018 km
Ankunft Andechs: 21:00 Uhr, 56174 km
Gesamt: 156 km

Samstag:

Nach einer kurzen Nacht bin ich erstaunlicherweise schon gegen halb 9 wieder fit wach.

Also erstmal Semmeln holen… Hat Helmar jetzt eigentlich heute Nacht bestellt oder nicht?
Ich beschließe, daß das eine Bestellung war und bringe für alle Semmeln mit… Silke hat in der Zeit bei Edeka in Andechs ebenfalls Semmeln gekauft.

Naja, wird sicher nicht schlecht, es sind ja einige hungrige Mäuler hier.

Nach dem Frühstück kommt dann irgendwann die Sonne raus. Ja, so lässt sichs aushalten!

Bei der Zahlung der -sehr moderaten- Stellplatzgebühr gibts noch ein paar Gutscheine für eine halbe Maß dazu, wodurch die Übernachtung quasi kostenlos ist! Gute Idee, vielen Dank dafür!

http://wohnmobilstellplatz-andechs.de/

 

IMG_20160402_094436

 

Nach Mittag kommen dann die Besatzungen der beiden “Phantombusse” aus Dornbirn und Kressbronn (jaaaa, ich muss nur irgendwann mal vorbei schauen, ich weiß), und Teile der Familie Schuwerk auf einen Tagesbesuch vorbei… wir drehen erstmal eine Runde über den Platz.

 

2016-04-02_16-52-13

Gegen 15 Uhr machen wir uns auf die Wanderung zur Kirche…

… dann gehts -lang ersehnt- zum Essen, traditionell in die Klosterwirtschaft, die den Namen Wirtschaft eigentlich bei der Größe gar nicht mehr verdient hat. Wenn das Essen nicht so lecker wäre, würde ich die Massen – Touri – Abfertigungs – Maschinerie keines Blickes würdigen. Hilft aber alles nix. Mahlzeit!!!

Einmal im Jahr muss das sein! Rollbraten mit Haxe und Kartoffelsalat für ca. 26 Euro.
Dazu dunkles Bier in Maßen – Lecker!

Dann erstmal ruhen – und Bericht schreiben.

Später versuche ich dann mal wieder, unsere Heizung zum laufen zu bringen. Eberspaecher Airtronic irgendwas.
Leider funktioniert das gute Stück nur manchmal.

Naja, ich schätze, es wird über kurz oder lang einer Truma Combi 6 weichen müssen.
Mal sehen…

Abends gibt es dann noch leckere Spaghetti aus dem Hause “Hetz-mich-nicht”, mit… was war das noch?

Bohnen – Gemüse – Tomaten (?) Sauce, unterheben, dann selbergemachte Avocadocreme und als Clou dann noch die in Landsberg geernteten Hanfsaaten drüber! Saulecker!!!

Dazu ein paar Bierchen.
Eigentlich wollte ich ja Heute mal wieder früh ins Bett gehen, aber irgendwie quatsche ich mich dann doch an der Feuertonne fest.

IMG_20160402_235449

Irgendwie wollen meine Geschichten aus der DPRK plötzlich und spontan doch erzählt werden…

Es wird 2 Uhr. Uiuiui…
Dann schnell in den (kalten) DAF und unter die Decke.

Gute Nacht!

Sonntag:

Heute bin ich erstaunlicherweise wieder um 8 Uhr wach (ganz im Gegensatz zu “Tilt – Frank” und Helmar, die irgendwann vor Mittag erscheinen).
Erstmal raus ins Warme!

Heute scheint prompt die Sonne – noch mehr als gestern und man kann wirklich kurzärmlig draußen sitzen.

Es gibt wieder ein gemütliches Frühstück mit allem, was dazu gehört.

IMG_20160403_090039

Dann noch ein bisschen sitzen und die Sonne genießen…

2016-04-03_11-51-46

 

Gegen 13 Uhr dann ein kurzer aber nicht wenig herzlicher Abschied, dann machen wir uns auf den Heimweg.

Hmmm, irgendwer hat die Autobahn weggeräumt… und der See sollte doch eigentlich auf der anderen Seite sein…
Naja, das neue Navi wird schon recht haben…

Nach Kurzem ist klar, daß wir irgendwie auf die Südroute um den Ammersee und quer durchs Allgäu geraten sind.
Auch nicht schlecht, wir haben ja Zeit.

Gegen 16 Uhr landen wir, nach einem kurzen Entsorgungsstopp in Isny (Dethleffs) wieder an der Halle.

Schön wars!! Danke an alle, die dabei waren, hat sich mal wieder gelohnt!

Bis bald…

Vielleicht klappt es ja wirklich, daß wir die Idee eines kleinen “Lipno – Treffens” im Juli in die Tat umsetzen… (Christian, Autocamp Jenišov heißt der Platz). Wäre sicher nett!!!

 

Gesamtstrecke: 159.45 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 58.67 km/h
Gesamtzeit: 02:57:49

Abfahrt Andechs: 13.00 Uhr, 56174 km
Ankunft Maria Thann: 16:00 Uhr, 56334 km
Gesamt: 156 km

6 Comments

  1. Sputnik

    Sehr schön war es Euch alle wieder zu sehen … 3 statt 2 Stunden bei gleicher Strecke ? Normal für über Land, dafür viel schöner und bei DEM Wetter … hätte ich auch so gemacht

    Tchechien hatten wir auch geplant … aber erst später im August zw. SWZ Wohnbustreffen und Willis an der Mosel … mal sehen, eventuell stoßen wir dazu …

Schreibe einen Kommentar