Sommerurlaub 2019: Tag 5

Guten Morgen!
Heute gibt es Sprühsahne vom Boden zum Frühstück ;-).

Leider handelt es sich allerdings nur um Teppichschaum, da ich blöderweise unsere Kaffeemaschine unbeaufsichtigt gelassen habe und durch den etwas schief stehenden Bus eine gut volle Tasse den Weg auf den Boden gefunden hat…

Nachdem wir das Chaos etwas beseitigt haben, geht es dann auch schon recht bald los in Richtung Saarland.
Heute erwartet uns die Völklinger Hütte.

Nach kurzer Zeit sind wir wieder in Deutschland und ein paar Kilometer später stehen wir auf dem großen Parkplatz direkt vor dem Haupteingang. Hier gibt es praktischerweise auch einen kostenlosen Stellplatz mit Ver- und Entsorgung.

Gegen Mittag gehts dann auf zur großen Wanderung durch das Industriedenkmal (der Rundweg hat immerhin knapp 7 Kilometer 😉 ).
Für 17 Euro Eintritt pro Person erhält man eine bunte Mischung aus Technik, Industrie, Natur und Kunst. Tolle Sache!!!
Ich lasse mal Bilder sprechen und erspare Euch große Texte:

Sehr eindrucksvoll!
Mich begeistert ja jedes Mal wieder, wie sich hier die Natur das Terrain zurück erobert…

Nach 4 Stunden sind wir dann fertig – im wahrsten Sinne des Wortes!
Jetzt erstmal ein kühles Getränk und ein Stückchen Kuchen im angeschlossenen Café.

Dann setzen wir uns erst mal in den Schatten hinter den Bus und entspannen uns ein Wenig, immerhin haben wir Urlaub ;-).

Zwischendrin kämpfe ich mal wieder mit unserem tollen Kühlschrank, der immer mal wieder aus geht – so langsam nervt das wirklich!
Abends dann wollen wir noch „kurz in die Stadt“, etwas essen.
Wir haben Völklingen leider etwas unterschätzt (oder überschätzt?). Das ist nicht so einfach, wenn man keinen Appetit auf Döner hat.
Wir laufen ewig durch den Ort, finden dann eine Pizzeria die nicht nach geschlossener Gesellschaft aussieht, diese ist aber leider voll.

Nach einer weiteren halben Stunde Fußmarsch landen wir dann in einem (würg) Fast Food Müll – Imbiss.
Augen zu und durch – wir haben echt Hunger.

Nach dem Essen dann eine weitere knappe halbe Stunde durch die Stadt zurück zum Bus.

Leute, Empfehlung für Völklingen (da sich die Sehenswürdigkeit eigentlich echt lohnt): Bringt was zum Essen mit oder fahrt am Abend dann weiter!
Leider gibt es in der Innenstadt auch ein echtes Leerstandsproblem, jeder zweite Laden ist zu vermieten oder wird gerade abgerissen…

Sehr schade, das wäre eigentlich ein recht netter Ort.

Nach Einbruch der Dunkelheit wollen wir uns dann noch die beleuchtete Hütte ansehen, leider kommt man auf offiziellem Weg nicht wirklich weit.
Also breche ich kurz entschlossen in den abgesperrten Bereich ein, um einige Fotos zu machen.

Sehr schön! Erwischt wurde ich übrigens nicht ;-).

So, morgen geht es weiter in Richtung Osten, mal sehen wo wir landen werden.
Gute Nacht!

Abfahrt Metz: 481943 km
Ankunft Völklingen: 482005 km

Gesamt: 62 km

2 Comments

Schreibe einen Kommentar