Sommerurlaub 2020 Tag 4: (keine) Gartenschau und Altmühltal

Guten Morgen!
München ist halt einfach laut – trotzdem schlafen wir erstaunlich gut.
Irgendwann nachts merken wir, daß der Kühlschrank wieder zicken macht. Hatte ich erwähnt, daß dies seine letzte Chance war?

Da muss was getan werden!

Glücklicherweise haben wir zwei Kältepacks dabei, die den Kühlschrank relativ gut kalt halten.
Nach dem Frühstück (die Kuschler haben sich glücklicherweise relativ früh wieder verzogen) baue ich den ganzen Gasscheiß mal wieder auseinander und merke, daß wir wohl doch kein elektrisches Problem haben, sondern daß der Brenner komplett verrostet ist.

Wie auch schon im Kühlschrank beim DAF zerlege ich den ganzen Käse und reinige alles so gut es geht.
Dann wieder einbauen und das Ganze sollte eigentlich wieder funktionieren.

“Georg, einschalten” – hm, wir erzeugen eine ca. 80 cm hohe Stichflamme hinter dem Kühlschrank, das kann nicht die gewünschte Funktion sein.
Erstmal schnell das Feuer ausblasen, dann zerlegen wir das Ganze wieder.
Hmm, scheinbar habe ich auf dem Weg um den Bus die Düse verloren, die am Gasrohr sitzt.
Scheiße! Das Teil ist ungefähr so groß die ein Nagel meines kleinen Fingers – und auch ungefähr so fut sichtbar auf dem Gras um den Bus.

Jetzt bin ich dann so langsam wirklich genervt von dem Ding!

OK, dann eben ohne Gas.
Ich baue so Weit wie notwendig zusammen, wir starten die Westech und lassen den Kühlschrank auf 230V laufen.
Muss dann eben gehen.

Kurz entschlossen fahren wir nach Ingolstadt.
Hier sollte ja eigentlich eine Gartenschau stattfinden – blöderweise wurde diese ja um ein Jahr verschoben.

Gesamtstrecke: 77.37 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 68.23 km/h
Gesamtzeit: 01:22:51

Aaaaaber – wir kennen jemanden, der uns da weiter helfen kann 😉
Christian, seines Zeichens technischer Leiter der Gartenschau, ermöglicht uns eine sehr ausführliche Privatführung mit Spielplatztest über das (zugegeben sehr eindrucksvolle) Gelände.

Wirklich eindrucksvoll und eine tolle Sache für Ingolstadt – wir hoffen, daß die Gartenschau nächstes Jahr stattfinden kann!

Christian wohnt ja in der Nähe auf einem Campingplatz und so können wir endlich mal wieder der Aubergine einen Besuch abstatten.
So landen wir auf dem Naturama Camping in Beilngries. Auch dieser ist übrigens eine Reise wert.
Sehr nett, direkt an der Altmühl gelegen, empfangen werden wir sehr nett von “Rosi”, dem elektronischen Checkin – System.

Gesamtstrecke: 38.05 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 70.21 km/h
Gesamtzeit: 00:37:21

Wir verbringen einen netten Abend mit einem Topf Spaghetti, abgerundet von einem Gläschen Pastis.
Christian, herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und die ausführliche Führung!!!

Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar